40-Stunden-Woche
Artikel
24 Kommentare

Albtraum 40-Stunden-Woche! Warum fast alle trotzdem noch die Festanstellung wollen

Bei meinem ersten Praktikum dämmerte es mir – eine 40-Stunden-Woche ist die Hölle! Oder besser gesagt eine Art Fegefeuer, die nach dem Studium nun etwa 40 Jahre lang andauern würde, bis ich endlich wieder – natürlich nur, wenn ich Glück habe – in die Freiheit namens Rente entlassen werde.

Es lag nicht an den Aufgaben, nicht an den Chefs oder den Kollegen – es lag an der Zeit, warum mir das Praktikum so unerträglich schien.

Selbst Menschen mit den coolsten, besten, interessantesten und erfüllendsten Jobs der Welt, können ihn doch wohl nicht 40 Stunden die Woche lieben?

[Weiterlesen]

Digitales Nomadenleben
Artikel
18 Kommentare

Warum das Digitale Nomadenleben eine Scheinwelt für mich ist, (ich aber dennoch Freelancerin sein möchte)!

Digitale Nomaden – was da so komisch klingt, ist für viele Menschen ein Lifestyle.

Menschen, die augenscheinlich mit dem Laptop im Schoß unter Palmen sitzen und wie nebenbei ihr Geld verdienen.

Menschen, für die die Welt ihr Zuhause ist und die das ganze Jahr der Sonne hinterher reisen. Die die Winterstiefel gegen Flip Flops tauschen und das triste Grau gegen sattes Grün.

Menschen, die keinen Urlaub, vollgepackt mit drei Wochen Touri-Programm, mehr hoffen müssen, dass es bloß keinen Tag regnet.

Menschen, die in den tropischen Ländern dieser Welt zusammen mit den Einheimischen leben und dadurch voll in die Kultur eintauchen können.

Soweit so gut.

[Weiterlesen]

Generation Y
Artikel
21 Kommentare

Freelancer werden – 5 unschlagbare Argumente, warum das auch was für dich ist

Bestimmt hat es der ein oder andere mitbekommen: ich bin gerade in Asien unterwegs.

Für ganze drei Monate!

Ich habe weder im Lotto gewonnen noch ein Sabbatical beantragt oder befinde mich in einer Zwischenphase, etwa wie nach dem Studium.

Nein, ich verdiene sogar Geld, während ich mich jeden Tag am satten grün der Palmen erfreue und mich täglich mindestens einmal in die Wellen stürze!

Derzeit bin ich gerade etwas häuslich auf Bali geworden, da ich hier für mehr als einen Monat bleibe und in einem Haus mit einer befreundeten Freelancerin lebe!

Ja, ein ganzes Haus nur für uns! Mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern, Garten, Outdoor-Küche, High-Speed-Internet und jeder Menge Platz – für schlappe 260€ im Monat.

Geld verdienen kann man auch auf Bali!

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Die ewige Suche nach dem Sinn im Job!

Gastbeitrag von Luise! 
 .
Ich bin Luise und Bloggerin aus Leidenschaft. Ich liebe Fahrrad fahren und Mittagsschlaf. Ich lebe für Liebe, Wärme, Licht und Farben. Und dafür, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Mein Blog www.zeitgeistich.de ist mein Herzensprojekt und dreht sich um alles, was Freude macht oder heilen hilft. Dazu gehört für mich Nachhaltigkeit (Umwelt heilen), Lebendigkeit (uns heilen) und Minimalismus (loslassen lernen). Es ist meine tiefste Überzeugung, dass mit ein bisschen mehr Selbstliebe in jedem von uns die Welt ein noch schönerer Ort wird. Also, lasst uns anfangen 🙂

 

Naiv, fordernd, völlig überheblich und immer mit großem Blick aufs Ganze an der Weltrettung interessiert.

So oder so ähnlich, fassen Unmengen an Beiträgen die furchtbare Arbeitsmoral der Generation Y zusammen. Ich glaube, dass dieses Bild so ganz und gar nicht der Wahrheit entspricht![Weiterlesen]

Generation Y
Artikel
8 Kommentare

6 Monate Generation Y und 1 Jahr Selbstständigkeit – Mein Rückblick (und mein Einkommen)

Juhu! Jubiläum!

Genau heute vor einem halben Jahr ist Generation Y online gegangen!

Am 8.März 2017 habe ich endlich den Wartungsmodus ausgeschaltet, meine ersten Posts auf Facebook sowie meinen allerersten Instagrampost veröffentlicht.

Der 8. März war auch der Tag, an dem ich zum ersten Mal alleine in ein Flugzeug stieg und mich zu einer fünfwöchigen Soloreise nach Asien aufmachte.

Ich dachte mir, wenn ich schon mutig bin, dann gleich richtig – Komfortzone und so.

Außerdem spielte ich mit dem Gedanken zu meinem Blog während dieser Zeit auch schon eineinhalb Jahre, hatte mir jedoch immer eingeredet, keine Zeit zu haben und noch so viel lernen zu müssen (WordPress, SEO, Marketing etc. blabla)!

Am selben Tag bekam ich übrigens auch endlich das Ergebnis meiner Masterarbeit – (einmal kurz angeben) 1,3.

Das Thema: Generation Y. Soziologische und literarische Aspekte eines Begriffs.

Zeitgleich zum Mini-Jubiläum des Blogs jährt sich noch ein anderer Meilenstein in meinem Leben. Im September letzen Jahres, ergatterte ich auch den ersten Kunden als Freelancerin.

Das trifft sich gut, um einmal Bilanz zu ziehen!

[Weiterlesen]