Artikel
12 Kommentare

Sich Zuhause fühlen – Was ich aus acht Umzügen gelernt habe

Zuhause – „Heim, Wohnung, in der jemand zu Hause ist und sich wohl fühlt.” So steht’s im Lexikon und ich frage mich, ob dieser Ort nicht theoretisch überall sein kann?

Der Ort, an dem ich gerade diesen Blogbeitrag schreibe, ist zwar der, an dem ich momentan schlafe und wohne – nach Zuhause fühlt er sich aber nicht mehr an.

Schließlich ziehe ich in zwei Wochen um. Mal wieder. Zum achten Mal in neun Jahren.

Über Menschen, die sagen „Ich hasse Umzüge“, kann ich nur müde lächeln. Sich Zuhause fühlen, also so richtig – das Gefühl kenne ich eigentlich gar nicht mehr.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Wie sehr verändert man sich eigentlich in Beziehungen? 

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber jedesmal wenn es mit meinen Exfreunden auseinander ging (ok, so oft passiert das schließlich auch wieder nicht) habe ich mich ein paar Wochen später mit einem Kopfschütteln gefragt:

What the fuck war die letzten zwei (vier) Jahre eigentlich mit mir los?!

Wer war diese Frau, die immer dicker, langweiliger und lustloser wurde? 😀

Die ihre Träume ganz tief unten in die Schubladen gestopft hat und sich „später“ darum kümmern wollte. Erst mal Netflix mit ihrem Schatzi.

Die, statt sich ihre eigenen Reisewünsche zu erfüllen, lieber ihren Liebling begleitet hat, zu nervigen Geschäftsreisen oder noch schlimmeren Verwandschaftsbesuchen oder die daheim blieb, weil seine Urlaubstage aufgebraucht waren.

Wer war diese Frau, die offensichtlich an einem unerklärlichen Helfersyndrom litt, ohne zu sehen, dass sie erst mal sich selbst helfen muss?

Verliert man sich denn in Beziehungen immer selbst? Und wird zu einer fixierten „Wir“-Person, die alles vorher absprechen und einbeziehen muss?

[Weiterlesen]

Maske ablegen
Artikel
1 Kommentar

Hallo, ihr lieben Maskenmenschen, seid doch endlich mal authentisch!

„Wie gehts dir?“
„Super und selbst?“

„Wie läufts im Job?“
„Bestens.“

„Und deine Beziehungen?
„Sehr gut!“

Natürlich.

Für Traurigkeit, Verzweiflung oder unglücklich sein ist ja auch irgendwie kein Platz mehr. Denn das macht sich schlecht auf Instagram, das kann man nicht auf Facebook posten zwischen all den Partypics und Urlaubsfreuden und das gibt man vielleicht noch nicht einmal gerne vor seinen Freunden zu.

[Weiterlesen]

Treue
Artikel
0 Kommentare

Treue ist das einzige Geschenk, das sich unsere Generation noch machen kann

Vor ein paar Tagen traf ich eine alte Freundin aus Berlin wieder, die ich längere Zeit nicht gesehen hatte. Als wir auf das Thema Männer kamen, fing sie als Dauersingle an, entnervt die Augen zu verdrehen.

„Weißt du, in Berlin ist das inzwischen so: Man lernt sich kennen, man vögelt rum und sobald du denkst, dass es tatsächlich ernster wird, musst du fragen, ob das dann nur eine Sache zwischen euch beiden ist.“

„Wie eine Sache nur zwischen uns?“, frage ich verdutzt.

„Naja, du musst vorher abklären, ob ihr eine geschlossene oder offene Beziehung führen wollt.“

„Aha“ antworte ich nur verdutzt.

„Das schlimme ist, dass die inzwischen alle so drauf sind. Wenn du Treue willst, musst du das vorher AUSDRÜCKLICH ausmachen. Es lassen sich nur die Wenigsten noch darauf ein.“

„Wieso?“

„Ja, weil die reisen wollen und so, frei sein eben, sich gute Gelegenheiten nicht entgehen lassen, wenn sie sich ergeben.“

„Gute Gelegenheiten?“

„Na, wenn sie Sex mit anderen Frauen haben könnten. Beim Feiern zum Beispiel oder eben auf Reisen.“

Lies hier, wie mein neuer Gastartikel auf Zeitjung weitergeht!

Liebe Kummer
Artikel
0 Kommentare

Von Liebesdingen und Beziehungsweisen

Diesen Montag habe ich keinen Artikel à la „Denke positiv, dann wirst du glücklich“-Tipps, gründlicher Recherche und einer handvoll Überschriften, die sorgsam aussortiert und passend gewählt wurden. Ich habe nur mein Herz und meine Finger auf den Tasten, die frei heraus schreiben, ohne groß nachzudenken. Ok zugegeben, das mit dem „à la” habe ich zweimal umformuliert.

[Weiterlesen]