Artikel
0 Kommentare

Buchtipp: Bodo Schäfer. Die Gesetze der Gewinner

Bodo Schäfer Die Gesetze der Gewinner

Die Gesetze der Gewinner. So oft bin ich über diesen Titel gestolpert und dachte mir, das muss ich unbedingt lesen!

Bodo Schäfers Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million“ klang mir doch zu reißerisch, also begann ich mit „Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben“.

Ich liebe es!

Wer sich schon länger mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, wird zwar vielleicht nicht unbedingt Neues finden, jedoch werden einem die Tipps durch den Aufbau der „Gesetze“ mit anschließenden „Praxis-Anweisungen“ noch einmal viel klarer.

Insgesamt stellt Bodo Schäfer 30 Gesetze der Gewinner auf:

Die Gesetze der Gewinner Bodo Schäfer

Am meisten hat mir gefallen, dass er jedes Gesetz mit einer Geschichte beginnt, sodass man gefühlsmäßig schon viel mehr im Gesetz ist, als wie wenn man nur die Tipps und Erläuterungen liest.

Hier ein Beispiel zum Thema Disziplin – Die Gesetze der Gewinner

16. Gesetz: Sei Chef und Angestellter in einer Person

Ralf war ein typischer „Saisonarbeiter“. Wenn alles gut lief, konnte er kurzzeitig richtig fleißig sein. Aber im Winter, wenn die Ergebnisse mager waren, tat er so gut wie nichts, sondern wartete nur auf bessere Umstände.

Sein Mentor wusste, dass Ralf auf diese Weise nie erfolgreich würde. Es schmerzte ihn, mit anzusehen, wie Ralf sein Talent vergeudete. Als sie sich zu einem Kaffee in der Küche trafen, beschloss er, Ralf eine Lektion zu erteilen.

Er nahm eine Kanne mit frisch aufgebrühtem Kaffee und begann, den Inhalt auf den Boden zu schütten. Ralf schrie entsetzt auf. Er war der Meinung, sein Mentor wäre so in Gedanken versunken, dass er vergessen hätte, eine Tasse unter die Kanne zu halten.

Sein Mentor schüttete unberirrt weiter. Der Kaffee spritze in alle Richtungen. Ralf schaute entgeistert auf die Pfütze auf dem Boden. Der Mentor erklärte: „Der Kaffee symbolisiert dein Talent, die fehlende Tasse deine mangelnde Disziplin. Solange du dein Talent nicht mit Disziplin verbindest, vergeudest du deine Fähigkeiten und dein Leben. Ein Mensch ohne Disziplin ist wie ein Mensch, der nicht wirklich lebt.“

Die Quintessenz der Aussagen zu diesem Kapitel aus Die Gesetze der Gewinner sind

  • Warum können manche über Jahre hinweg andere reicher machen, nur nicht sich selbst? – Sie sind es gewohnt kontrolliert zu werden.
  • Warum sollst du nicht härter für dich selbst arbeiten, als für jemand anderen?
  • Wenn du dich nicht selbst kontrollieren kannst, werden es irgendwann andere tun.
  • Glück liegt in der Entwicklung der Disziplin, mehr von jenen Dingen zu tun, die wir tun sollten. Dann können wir mehr von den Dingen tun, die wir tun möchten.
  • Wir sind nicht wirklich frei, wenn wir nicht das umsetzen, was wir uns selbst vorgenommen haben. Im Gegenteil, dann sind wir Sklaven unserer schlechten Gewohnheiten und Schwächen.

Die Praxis-Tipps dieses Gesetzes schauen in Kurzform so aus:

  1. Heute halte ich all meine Pläne minutiös ein, ohne zu prokrastinieren.
  2. Ich beschließe Angestellter und Chef in einer Person zu sein. Ich kontrolliere mich, wie ein Chef seinen Angestellten überprüfen würde.
  3. Am Ende eines jeden Arbeitstages überprüfe ich selbstkritisch meine Ergebnisse. Da ich – wie jeder Mensch – die Tendenz habe, mich selbst zu belügen, notiere ich alle meine Ergebnisse schriftlich.
  4. Alle zwei Wochen plane ich einen „Gammel-Tag“, an dem ich mache was ich will, esse was ich will und schlafe, solange ich will. Ich mache Ferien von aller Disziplin. Wenn ich an einem meiner disziplinierten Tage in Versuchung komme, halte ich mir den freien Tag vor Augen.

Bodo Schäfer spricht hier in 30 kleinen Kapiteln sämtliche erfolgsversprechende „Gesetze“ an, sei es persönliche Weiterentwicklung (Lerne, mit Angst umzugehen), körperliche Optimierung (Achte auf deinen Körper) bis hin zu finanziellem Erfolg (Gehe klug mit deinem Geld um).

Fazit – Die Gesetze der Gewinner

Für mich waren besonders die Produktivitäts-Gesetze interessant, da es etwas ist, mit dem ich mich selbst zur Zeit viel beschäftige (Pomodoro-Technik) und einen insbesondere die angehängten Praxis-Tipps nochmal eher ins Handeln bringen.

Bodo Schäfer empfiehlt, jeden Morgen ein Gesetz zu lesen und im Anschluss danach zu HANDELN. Bezieht die Handlung sich auch nur auf einen Punkt der Übungen, so ist das dennoch besser, als alle nur flüchtig zu lesen. In einem Monat kannst du auf diese Weise das ganze Buch “durch”arbeiten und dann immer wieder von vorne beginnen. Die Gesetze manifestieren sich über die Zeit immer mehr in deinem Inneren und je nach Stimmungslage kannst du Kapitel auch überspringen und stattdessen andere öfter wiederholen.

Mein Fazit: Die Gesetze der Gewinner ist ein absolut tolles „WORKbook“, wenn du bereit bist, die Sachen auch anzuwenden und ein super Einstieg in das Thema Persönlichkeitsentwicklung allgemein.

Hole dir jetzt mein kostenloses E-Book – SCHNELL die RICHTIGEN Entscheidungen treffen.

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.