18-jährigen Ich
Artikel
3 Kommentare

10 Dinge, die ich meinem 18-jährigen Ich gerne sagen würde

Erinnere ich mich heute, fast 10 Jahre später, an mein 18-jähriges zurück, denke ich vor allem, dass sich gar nicht so viel verändert hat.
Mein Gefühl, die Welt liegt noch vor mir, es gibt viel Spannendes zu entdecken, ich werde mein Leben so leben, wie es mir gefällt und das meiste aus ihm rausholen, ist noch dasselbe.
Auch die Ängste und Sorgen, was soll nur aus mir werden, für welchen Weg entscheide ich mich, was macht mich wirklich glücklich, sind noch die Gleichen.
Nach dem Abitur war ich felsenfest davon überzeugt, selbst wenn ich zehn Jahre Zeit hätte zu überlegen, ich wüsste trotzdem keine Antwort auf die Frage: Was soll ich studieren? Mache ich besser eine Ausbildung? Oder doch lieber Nummer sicher auf Lehramt?[Weiterlesen]

Selbstfürsorge
Artikel
12 Kommentare

Zuerst du, dann die anderen! Warum wir mehr Selbstfürsorge im Alltag brauchen

Wenn ich an das letzte Jahr denke, dann denke ich an einen Haufen Arbeit, Unmengen an Stress, wenig Pausen und kaum freie Zeit. Seminararbeiten, Praktika, Probleme, Nebenjobs, zwei Umzüge und lediglich eine viel zu kurze Turbowoche Urlaub am Mittelmeer. Ich habe mein Studium abgeschlossen und nebenher begonnen zu freelancen. Ich hatte einfach niemals Zeit für mich! Den Sommer über war ich viel zu wenig draußen und viel zu oft am arbeiten. Den -20 Grad kalten Winter über war ich nur noch drinnen und gefühlte 12 Stunden vor dem Laptopbildschirm. Selbstfürsorge –Fehlanzeige!

Ich war todunglücklich!

Und habe es nicht mal richtig gemerkt. [Weiterlesen]