Generation Y
Artikel
6 Kommentare

Irgendwas ist immer! 5 Tricks, wie du dein Bullshit-Gedankenkarusell stoppen kannst

Früher dachte ich, ich bin glücklich, wenn es meine Familie ist.

Darauf habe ich gewartet. Manchmal zu lange. Waren sie happy, war ich es auch. Hing der Haussegen schief, ging es mir schlecht.

Heute weiß ich, ich kann nicht beeinflussen, wie sich die anderen fühlen. Wenn dann nur, wie ich mich selbst fühle.

Später dachte ich, ich bin glücklich, wenn ich etwas schlanker bin. Also nahm ich ab. Und war tatsächlich glücklich. Nur dass die Pfunde im Winter zurückkamen und ich trotzdem glücklich bleiben wollte.

Dann dachte ich, ich bin glücklich, wenn ich meinen Master in der Tasche habe. Am Tag der Abgabe war ich irgendwie alles, aber nicht wirklich glücklich. Eher leer. Ich dachte, das Glück kommt, wenn ich meine Berufung gefunden habe. Nur, dass die gar nicht so leicht zu finden ist. Und ich trotzdem glücklich sein wollte.

Und zwar heute, nicht erst, wenn … !

[Weiterlesen]